Rope Skipping in wenigen Worten …

Rope Skipping ist eine Sportart , die in den 70er Jahren aus Amerika nach Europa gekommen ist.

Wir alle kennen es aus unserer Kindheit, doch mit dem heutigen Seilspringen hat das Rope Skipping heutzutage nichts mehr zu tun. Häufig wird es unter akrobatisches Seilspringen abgespeichert.

Bei Rope Skipping geht es um Schnelligkeit, Koordination, Kondition, Rhythmus, Kraft und Spaß

Rope Skipping ist inzwischen keine Trendsportart mehr. Seit einigen Jahren hat es Einzug in den Schulen gehalten, ist fester Bestandteil der Rahmenlehrpläne, wird in Aufnahmeprüfungen der Universitäten integriert, findet Anwendung im Fitnessbereich und sowohl hier im Breiten- und Leistungssport. Viele Sportarten nehmen das Seil zur Hand, um Koordination, Schnelligkeit und Kondition bei ihren Sportler zu fördern. (Basketball, Boxen, Radrennen, Handballer . . . . . )

Rope Skipping ist inzwischen eine Sportart, die im Laufe der Zeit nicht nur ihren Staub verloren hat, sondern viele Anhänger und Anerkennung gewonnen hat.

Das Schöne an unsere Sportart ist :

  • Das geht fast überall!
  • Das Sportgerät passt in jede Tasche
  • Das erste Einsteigerseil ist durchaus im Rahmen des Taschengeldes finanzierbar.
  • Erste Lernerfolge stellen sich schnell ein
  • Es macht einfach nur Spaß!

Die Sportart Rope Skipping selber ist im Deutschen Turnerbund organisiert. Der Verband der FISAC und World Jump Rope Federation (WJR) sind für die Rahmenrichtlinien und die Wettkampfkultur zuständig. WRJ hat sich auf die Fahnen geschrieben Rope Skipping bei den olympischen Disziplinen zu integrieren. Die Gespräche laufen . . .

Die Fisac ist für den Qualifikationswettkampf zuständig. Von den Bezirksmeisterschaften bis zu den Weltmeisterschaften sind alle Wettkampfarten vertreten. Die Rope Skipper springen im Team (4-5 Athleten) und im Einzelwettkampf. Man findet die Schnelligkeitsdisziplinen, die Freestyles und die Ausdauerdisziplinen in unserer Wettkampfwelt. Wir springen mit Gummi-, Stahlseilen, Seilen mit Plastikröhrchen (Beaded-Ropes), langen und kurzen Seilen, Double Dutchseilen . . .

Kreativität sind in der Sportartart keine Grenzen gesetzt. Neue Dinge ausprobieren, üben, umsetzen und weitergeben gehört zum Trainingsprogramm. Rope Skipping ist individuell, akrobatisch, dynamisch, kraftvoll und athletisch.

! ! ! Rope Skipping hält fit ! ! !

Rope Skipping Einführung TVR

Video: … da wo wir zu Hause sind !!! 2

Rope Skipping TV Roringen

0
Vize-Europameisterin im „Tripple Under“ Svenja Reinhardt
0
Bundesfinalsiegerin Svenja Reinhardt
0
2. und 3. Platz World Jump Rope
0
Landesmeister
0
Bezirksmeister
0
Landessieger
0
Deutsche Meister 2. und 3. Platz
0
„Tripple Under“ niedersächsischer Landesrekord Svenja Reinhardt

Rope Skipping ist nicht nur eine Trendsportart

Astrid Reinhardt

Übungsleiterin

✆ 05 51 – 2 36 20

Trainingsteilnahme
nach Absprache !!!!

 

Videos

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Rope Skipping 2017 in Göttingen
Siegerehrung Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Rope Skipping 2017 in Göttingen
 Single Rope Speed 2017
sport meets music 2016 – rope skipping
JUMP ROPE TV RORINGEN  
Rope Skipping, TV Roringen & Burning Ropes Beelitz beim BBL Spiel BG Göttinge-Alba Berlin  

Bildergalerie

Besuchen Sie auch unser Profil auf Facebook

Wie wäre es mit

FUSSBALL?

Seit 1928 organisierter Sport in Roringen

VEREIN

Gesund bleiben mit

GESUNDHEITSSPORT

Menü