Bericht von den Einzel-Landesmeisterschaften in Lüneburg am 20.1.2018

der erste Wettkampf des Jahres 2018 ist absolviert und er wird uns sicherlich in Erinnerung bleiben, denn der Tag startete sportlich.
Was wir am Samstagmorgen nach dem Aufstehen vorgefunden haben, hatte keine Wettervorhersage vorausgesagt. Neuschnee  – und das ordentlich!
Man hat mal wieder gemerkt, dass Roringen doch einige Meter höher liegt als Göttingen. Bevor wir um 6:40 auf die B27 abbiegen konnten, mussten erst einmal Autos angeschoben werden. Erste Erwärmung war damit bereits erledigt 🙂

Mit 2 Kampfrichtern und 5 Springern stellten wir uns der Konkurrenz. Insgesamt waren 86 Springer aus ganz Niedersachsen am Start. Die Konkurrenz war groß!  Zunächst starteten die Speeddisziplinen, die Ergebnisse waren bunt gemischt. Als oberstes Ziel hatten wir uns die Qualifikation für die Bundeswettkämpfe gesetzt. Das Ziel war hoch, denn die Qualipunkte sind seit dem 01.01.2018 enorm gestiegen, aber wir nahmen die Herausforderung an. Die Freestyles folgten. In 75 sec. mussten möglichst viele, schwierige , auf die Musik abgestimmte und variantenreiche Sprünge gezeigt werden. Bewertet wurde die Schwierigkeit, der Gesamteindruck, Akrobatik, Seilvariationen, Musikumsetzung und Fehler.

Am Ende stellten wir drei Landestitel.

Denzel Frigge ist Landesmeister der Altersklasse II männlich.
Svenja Reinhardt ist Landesmeisterin der Altersklasse I weiblich.
Antonia Weidner ist Landesmeisterin in der Altersklasse III weiblich.
Enja Kubitschke  Platz 5
Jara Hohendorf Platz 6

Herzlichen Glückwunsch!

Am Ende des Tages konnten wir mit zwei Qualifikationen für die dt. Einzelmeisterschaften und 2 Qualifikationen für das Bundesfinale stellen.

Im Rahmenwettkampf Triple Under konnte sich Svenja mit 114 Triple ebenfalls für die Dt. Einzelmeisterschaft qualifizieren.

Menü