Nachqualifikation in Sachsen

Am 25. Januar hatten zwei  unserer Springer die Möglichkeit in einem anderen Bundesland die Startberechtigung für die Bundeswettkämpfe zu erspringen.
Annika Reinhardt konnte aufgrund ihres studienbedingtem Auslandsaufenthaltes bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften nicht an den Start gehen und Enja Kubitschke hatte bei den Meisterschaften im November nur knapp die Qualifikation verpasst. Laut Regelwerk des Deutschen Turnerbundes  starteten  nun beide bei den sächsischen Landesmeisterschaften in Brand Erbisdorf kurz vor Dresden. Wir hatten das einzige eisige Wochenende im Winter 2020 erwischt und die Hallen-Temperatur war grenzwertig.
Beide Springerinnen gingen aber mit einer Portion Gelassenheit  nach intensiven Aufwärmen in den Wettkampf, denn Sie hatten diese  Chance und wollten sie nutzen.
Beide kamen  sehr gut in den Wettkampf, Enja sprang in den Speeds ihre persönliche Bestleistung und so kämpften sie sich perfekt durch den Wettkampf.
Besonders stolz konnten Beide auf die Gesamtplatzierung im Wettkampf sein.  Für Annika  war es  Platz 3 und  für Enja Platz 2
Am Ende des Tages wurden  Annika und Enja mit dem Startrecht bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im April in Fürth/Hessen belohnt.
Astrid Reinhardt

Menü